folding a piece of paper over a white background

Da ich gerade voll im Buchschreibe-Modus bin, heute etwas direkt aus der Schreibwerkstatt. Dies sind die kleinen Themenkomplexe des MännergesundheitsGesprächs, welche Sie im Buch erwarten. Natürlich dort dann mit Erklärungen der Interviewpartner und von mir. Lassen Sie sich überraschen! Wie immer wünsche ich Ihnen eine gesundheitliche Woche!

– Mit der 4M-Wertschätzung fängt es an

– Der MännerVorteil – wenn Männer mit Männern sprechen

– Der FrauenVorteil – wenn Frauen mit Männern sprechen

– Die MännerAnsprache – Leistungsfähigkeit anstatt Gesundheit

– Die MännerSprüche – Kontern und das kleine Hierarchiespiel

– Der MännerHumor erlaubt angenehme Distanz und kann gleichzeitig dadurch öffnen

– Du und Deine Technik – funktionelles Denken nachahmen

– Das Du als roter Teppich – eher ein Problem für uns als für den Gegenüber

– Biographisch mit Männern arbeiten – die Motive verstehen

– Die Ambivalenz – das Pro und Contra oder das „Ja, aber…“

– Das Stellvertreterproblem – die Abwehr erkennen und benennen

– Die MännerAbwehr – Häufig offensichtlich, häufig auch nicht

– Die MännerMotivation – oder wie die „Erfolgs-Mücken“ aufwerten

– Die MännerStunde – der etwas andere Ausgleich

– Die etwas anderen Ziele – nicht immer nur für die Gesundheit

– Extreme zulassen – sonst geht´s alleine aufs Abstellgleis Gesundheit

– Die MännerVergesslichkeit – Check(s) listen

– Das andere Zuhören – nachhaken und beim Ziehen nicht müde werden

– Das „Unter-den-Tisch-fallen-lassen“ – Männer sind „Unterberichter“

– Die MännerStille – der Antwort Zeit geben

– Der MännergesundheitsFaktor Ehefrau – warum man diese gerne einbinden sollte

– Die liebevolle Konfrontation – oder der „MännerArschtritt“

– Der MännerKorb – vieles geht daneben, aber einiges trifft auch

– Die geschickten Männer – Wo beginnt die Eigenmotivation?

– Wenn Männer weinen – es provozieren und aushalten

– 28 Stunden: 25 fürs Rankommen, 3 fürs Lösen

– Die MännerEffektivität – die Qualitäten aus dem Beruf rüber retten

– Erst einmal sich selbst auf dem Schirm haben – Männerarbeit fängt bei uns selbst an

– Die motivierende Gesprächsführung – Mit Männern in der Abwehr offensiv Brücken bauen

– Von den MännerChefs lernen – wie Männer Männer im Gespräch führen